Volksbank Münsterland Nord investiert in Nachwuchs – vielseitige Karrierechancen für Azubis und Studenten

Münsterland, 28.02.2022

Auszubildende der Volksbank Münsterland Nord haben im Januar 2022 erfolgreich ihre zweieinhalbjährige Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann abgeschlossen – 23 Absolventen führen ihren Weg bei der Volksbank fort.

Die Volksbank Münsterland Nord gratuliert ihren Absolventen zu erfolgreichen Ausbildungsabschlüssen. Oben (v.l.n.r.): Anita Kötter, Fabienne Piotrowski, Jona Brüning, Ann-Christin Heilker, Hannah Südhoff, Janis Hattrup und Marie Gröger; Mitte (v.l.n.r.): Lea-Marie Krieger, Lisa Wilbers, Madeleine Dawud, Nicole Schönhals, Niklas Schmidt, Rika Ruhe und Samuel Schürhoff; Unten (v.l.n.r.): Lisa Hille, Steffen Dieckmann, Tayla Winkel und Britta Wellmann.

Auch in diesem Jahr fand die Abschlussfeier der 29 Auszubildenden aufgrund der Corona-Pandemie wieder in digitaler Form statt. Zunächst wurden die jungen Absolventen von Personalvorstand Thomas Jakoby und Christoph Helming, Bereichsleiter Personalentwicklung bei der Volksbank, begrüßt und beglückwünscht. Anschließend tauschten sich die Azubis untereinander aus, wie es für die Einzelnen nach der Lehre weitergeht. Vorab wurden für die digitale Abschlussfeier Care-Pakete mit Sekt und Bier zum virtuellen Anstoßen sowie Snacks und persönliche Glückwunschschreiben verschickt.

Personalvorstand Thomas Jakoby freut sich über den erfolgreichen Azubijahrgang 2022.

„Wir sind stolz auf unsere Auszubildenden und ihre erfolgreichen Abschlussprüfungen. Wir freuen uns insbesondere über die hohe Übernahmequote von fast 80%. Das zeigt, dass wir attraktive Karrierechancen für junge Menschen bieten“, so Jakoby. „Unsere jungen Absolventen stehen natürlich noch ganz am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn und es beginnt der spannende Teil dieser Entwicklung. Die digitale Transformation des Bankgeschäftes erfordert mehr Lernbereitschaft und Veränderungsfähigkeit. Das erwarten wir auch von unseren ‚neuen‘ Mitarbeitenden.“

Absolventin Ann-Christin Heilker aus Saerbeck setzt ihren beruflichen Weg bei der Volksbank nun als Privatkundenberaterin fort. „Lehrreich und menschlich bereichernd – so lässt sich meine Ausbildung bei der Volksbank Münsterland Nord kurz zusammenfassen. Dies und die hohe Identifikation mit der Region sind auch der Grund, warum ich der Volksbank treu bleiben möchte“, so die Absolventin. „Ich freue mich auf meinen beruflichen Weg als Privatkundenberaterin. Toll, dass die Volksbank mir darüber hinaus ermöglicht, mich berufsbegleitend mit einem Studium als Bankfachwirtin weiterzubilden."

Das Bewerbungsportal für die Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann sowie für das Duale Studium Bachelor of Arts Banking & Finance 2023 öffnet im März. Für alle Interessenten bieten die Azubis der Volksbank Münsterland Nord am 07.04. und am 30.06. die ‚Digitale Fragerunde‘ an. Eine Anmeldung ist unter www.vbmn.de/duales-studium möglich.

Neben der klassischen Ausbildung für Schulabsolventen bietet die Volksbank Münsterland Nord spannende Einsatzbereiche für Studenten. Derzeit unterstützen acht studentische Hilfskräfte die Bank unter anderem im telefonischen Kundenservice rund um das Thema ‚Neues Online-Banking‘ und Digitalisierung. „Die ersten Tage meiner Tätigkeit waren sehr interessant. Besonders das lockere Arbeitsumfeld, die netten und freundlichen Kollegen sowie die professionelle Einarbeitung haben dafür gesorgt, dass ich mich direkt wohl gefühlt habe“, so Tobias Herty, Masterand Wirtschaftsingenieurwesen an der FH Münster. „Der persönliche Kontakt mit den Kunden macht mir besonders viel Spaß – helfen zu können und daraufhin eine dankbare Rückmeldung zu erhalten.“

Bewerbungen für eine studienbegleitende Werkstudententätigkeit sind unter https://www.volksbank-mn.de/karriere/praktikum.html einzureichen.

Werkstudenten bei der Volksbank Münsterland Nord (v.l.n.r.): Ronja Schulte, Miriam Hagedorn, Antonia Hagedorn, Nick Ludorf, Alex Deese, Alina Waldmann, Tobias Herty und Alina Storck.

MEHR Regionalität, MEHR Partnerschaft, MEHR Verantwortung und MEHR Nachhaltigkeit = Volksbank Münsterland Nord eG

Mit dem Ziel, „MEHR“ für Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter zu erreichen, ist im September 2020 die Volksbank Münsterland Nord eG durch den Zusammenschluss der VR-Bank Kreis Steinfurt, Volksbank Greven und Vereinigten Volksbank Münster entstanden. Mit etwa 135.000 Mitgliedern, 1.100 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von 6,9 Mrd. Euro gehört sie zu den führenden regionalen Genossenschaftsbanken in Deutschland. Das kundengetragene Geschäftsmodell basiert auf der genossenschaftlichen Idee (seit 2016 UNESCO-Weltkulturerbe) verbunden mit dem Förderauftrag und Werten, wie Partnerschaft, Nachhaltigkeit, Verantwortung und Regionalität. In einem weitreichenden Geschäftsgebiet (Kreis Steinfurt, Teile des Kreises Warendorf und die kreisfreie Stadt Münster) werden ca. 280.000 Kunden mit einem Geschäftsvolumen von mehr als 15 Mrd. Euro beraten. Die Ergebnisse der Volksbank verbleiben in der Region und fließen gezielt zurück in den heimischen Wirtschaftskreislauf. „DIE Bank unserer Region“ widmet sich nachhaltig der Förderung und Unterstützung sozialer und kultureller Projekte. Das wird jährlich in der Förderbilanz transparent gemacht.