Volksbank Münsterland Nord spendet Bäume für „Garten der Vielfalt“

Steinfurt-Burgsteinfurt, 25.03.2022

V.l.n.r.: Ulrike Bocker (Mitglied des Presbyteriums), Ralf Geißler (Friedhofsgärtner), Michael Purr-Arning (Volksbank), Walter Krebs (Kirchmeister) und Heidemarie Köninck (Mitglied des Presbyteriums)

Im hinteren Teil des Evangelischen Friedhofs an der Ochtruper Straße, beim Übergang zum Kommunalfriedhof, entsteht ein mit Wildstrauch- und Buchenhecke abgegrenztes Areal mit Wildblumenwiese, Behausungen für Eidechsen, Igel, Insekten und Vögel sowie Themenbeeten für den Anbau von Kräutern, Gemüse und Beerensträuchern. Auch Obstbäume sollen dort wachsen und Früchte tragen. Walter Krebs, Vorsitzender des Friedhofsausschusses, hatte sich deshalb beim Förderwettbewerb „140 Bäume für die Region“ der Volksbank Münsterland Nord beworben und eine Zuwendung über 1.750 Euro für den Kauf und die Pflege von fünf Bäumen erhalten.

In einer ersten Aktion haben Mitglieder des Presbyteriums zusammen mit Friedhofsgärtner Ralf Geißler (2. v. l.) die ersten fünf Bäume im künftigen „Garten der Vielfalt“ gepflanzt. Kundenberater Michael Purr-Arning (Mitte) half beim Angießen und brachte außerdem Gießkannen für die Wasserstellen auf dem Friedhof mit. Kirchmeister Walter Krebs (2. v. r.) bedankte sich für die finanzielle Unterstützung der Volksbank zum Start des Umweltprojektes für Jung und Alt auf dem Evangelischen Friedhof.


MEHR Regionalität, MEHR Partnerschaft, MEHR Verantwortung und MEHR Nachhaltigkeit = Volksbank Münsterland Nord eG

Mit dem Ziel, „MEHR“ für Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter zu erreichen, ist im September 2020 die Volksbank Münsterland Nord eG durch den Zusammenschluss der VR-Bank Kreis Steinfurt, Volksbank Greven und Vereinigten Volksbank Münster entstanden. Mit etwa 135.000 Mitgliedern, 1.100 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von 6,9 Mrd. Euro gehört sie zu den führenden regionalen Genossenschaftsbanken in Deutschland. Das kundengetragene Geschäftsmodell basiert auf der genossenschaftlichen Idee (seit 2016 UNESCO-Weltkulturerbe) verbunden mit dem Förderauftrag und Werten, wie Partnerschaft, Nachhaltigkeit, Verantwortung und Regionalität. In einem weitreichenden Geschäftsgebiet (Kreis Steinfurt, Teile des Kreises Warendorf und die kreisfreie Stadt Münster) werden ca. 280.000 Kunden mit einem Geschäftsvolumen von mehr als 15 Mrd. Euro beraten. Die Ergebnisse der Volksbank verbleiben in der Region und fließen gezielt zurück in den heimischen Wirtschaftskreislauf. „DIE Bank unserer Region“ widmet sich nachhaltig der Förderung und Unterstützung sozialer und kultureller Projekte. Das wird jährlich in der Förderbilanz transparent gemacht.