Volksbank Münsterland Nord unterstützt OT-Heim St. Nikomedes mit 1.200 Euro für Gartenprojekt

Steinfurt, 06.01.2022

V.l.n.r.: Filialleiter Christian Roters überreicht den 1.200 Euro-Scheck für das Gartenprojekt an die Leiter des Projekts, Ewald Weiermann und Carsten Konermann, sowie an OT-Heim-Leiterin Katharina Voß.

Bereits im Sommer 2021 haben viele fleißige Helferinnen und Helfer den Außenbereich des OT-Heims St. Nikomedes neu gepflastert. Nun wird zusätzlich der Garten neugestaltet, damit sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene dort wohlfühlen. Das beliebte Indianerdorf, das immer in den Sommerferien auf dem Gelände des OT-Heims stattfindet, unterstützt die Volksbank bereits seit mehreren Jahren. Für das Gartenprojekt stellt Filialleiter Christian Roters gerne nochmal 1.200 Euro zur Verfügung. Er überreicht den Betrag vor Ort an die Leiter des Projekts, Ewald Weiermann und Carsten Konermann, sowie an OT-Heim-Leiterin Katharina Voß. Aufgrund des Wetters erfolgen die Abschlussarbeiten erst im Frühjahr 2022.


MEHR Regionalität, MEHR Partnerschaft, MEHR Verantwortung und MEHR Nachhaltigkeit = Volksbank Münsterland Nord eG

Mit dem Ziel, „MEHR“ für Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter zu erreichen, ist im September 2020 die Volksbank Münsterland Nord eG durch den Zusammenschluss der VR-Bank Kreis Steinfurt, Volksbank Greven und Vereinigten Volksbank Münster entstanden. Mit etwa 135.000 Mitgliedern, 1.100 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von 6,9 Mrd. Euro gehört sie zu den führenden regionalen Genossenschaftsbanken in Deutschland. Das kundengetragene Geschäftsmodell basiert auf der genossenschaftlichen Idee (seit 2016 UNESCO-Weltkulturerbe) verbunden mit dem Förderauftrag und Werten, wie Partnerschaft, Nachhaltigkeit, Verantwortung und Regionalität. In einem weitreichenden Geschäftsgebiet (Kreis Steinfurt, Teile des Kreises Warendorf und die kreisfreie Stadt Münster) werden ca. 280.000 Kunden mit einem Geschäftsvolumen von mehr als 15 Mrd. Euro beraten. Die Ergebnisse der Volksbank verbleiben in der Region und fließen gezielt zurück in den heimischen Wirtschaftskreislauf. „DIE Bank unserer Region“ widmet sich nachhaltig der Förderung und Unterstützung sozialer und kultureller Projekte. Das wird jährlich in der Förderbilanz transparent gemacht.