Läufer bereicherten Münster am Marathonsonntag

Münster, den 20.09.2020

Deine Best(e)Zeit
Sandra Kemper (MüMa Fan seit 18 Jahren) und Michael Brinkmann (Vorsitzender Münster-Marathon e.V.) weisen mit Stelzenläufern auf das neue Motto hin: Volksbank-Münster-Marathon: Deine Best(e)Zeit.

Münster. Begeistert war das Marathon-Orgateam, das am vergangenen Sonntag, wo der Volksbank-Münster-Marathon hätte zum 19. Mal in Folge stattfinden sollen, laufend, fotografierend oder radelnd in Münster unterwegs war, um die Stimmung aufzufangen. Die Vielfalt an Aktivitäten, die vielen Begegnungen mit "MüMa" Fans und die hohe Emotionalität, mit der sich die Läuferinnen und Läufer begegneten, war schlichtweg beeindruckend. "Ich hatte mir eine Strecke von ca. 12-13 Kilometern vorgenommen", so Michael Brinkmann vom OrgaTeam, der mit Sandra Kemper, die bisher keinen Volksbank-Münster-Marathon ausgelassen hat, unterwegs war. "Dafür haben wir aber mit den vielen Pausen durch die vielen Highlights und Begegnungen an der Strecke fast zwei Stunden gebraucht. Unterwegs traf man dann noch Heinz-Werner Dellwig, passionierter MüMa-Fan, der sich der Minigruppe anschloss. Beim Schloss freute man sich über einen Torbogen von Weicon, der für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Zielbogen darstellte - hier waren mehr als 20 Mitarbeiter unterwegs auf der Strecke. Am Aasee traf man Läuferinnen und Läufer vom LSF Münster, die mit mehreren Runden um den Aasee und tollen Verpflegungs- und Motivationsständen Strecken bis hin zum Marathon vollziehen konnten. Unterwegs dann auch Stelzenläufer, die bereits das Motto des Volksbank-Münster-Marathon 2021 präsentierten:

Volksbank-Münster-Marathon: Deine Best(e)Zeit.

Aber auch auf dem Prinzipalmarkt traf man Läuferinnen und Läufer, so Martin Luig vom LSF Münster, den seine Familie gar über 42,195 km über die Originalstrecke mit dem Fahrrad begleitete.

Eine ganz besondere Aktion hat sich der Lauf-Treff Lüdinghausen vor Ort einfallen lassen. Vor ihrem Lauf legten formierten sich die Laufteilnehmer auf dem Rasen wie die Buchstaben M Ü M A - was der Kosename des Volksbank-Münster-Marathons ist. Tolle Ideen, wo man hinschaut - so war auch das Trio um Pheidippides, Winnetou und dem Mentor des MüMa für die 5:30 Stunden-Läufer, Gustav Küppers unterwegs. Spaß hatten alle, dazu gutes Wetter und viel gute Laune.

Viele hielten ihre Aktionen auf Instagram und Facebook fest. Für das Orgateam und die Jury wird es nicht leicht sein, die entsprechenden "Aktionsgewinner" zu platzieren. Alle waren auf ihre Art sehr motiviert unterwegs und immer wieder kam der Wunsch auf, dass der Volksbank-Münster-Marathon im kommenden Jahr, wo Münster-Marathon e.V. 20 Jahre alt wird, wieder regulär stattfinden kann. Das Orgateam wird alles dafür tun, dass das auch in der Weise funktionieren wird.