Heribert Sickmann – nach 26 Jahren Einsatz für den Genossenschaftssektor verabschiedet

Münster, den 06.09.2020

Volksbank Münsterland Nord

Münster. Nach langjähriger Tätigkeit im Aufsichtsrat wurde Heribert Sickmann im Rahmen der Vertreterversammlung der Vereinigten Volksbank Münster eG von seiner Tätigkeit im Aufsichtsrat verabschiedet.

Die Karriere im genossenschaftlichen Ehrenamt begann für Sickmann im Jahr 1994 mit der Wahl in den Aufsichtsrat der damaligen Volksbank Sendenhorst eG. Er führte die Genossenschaftsbank anschließend durch insgesamt vier Fusionen.

Die erste Fusion begleitete Sickmann im Jahr 2000. Die Volksbank Sendenhorst eG und die Volksbank Drensteinfurt eG fusionierten zur Volksbank 2000 eG.

Im Jahr 2003 wirkte Sickmann bei der Dreierfusion zwischen der Volksbank 2000 eG, der Volksbank Telgte-Westbevern eG sowie der Volksbank Ostbevern-Kattenvenne eG zur Vereinigten Volksbank Telgte eG mit. 2014 folgte dann unter Sickmanns Beteiligung die Fusion mit der Volksbank Münster eG zur Vereinigten Volksbank Münster eG.

Abschließend steht für Sickmann nun das Jahr 2020 im Zeichen der erfolgreich begleiteten Fusion der Volksbank Greven eG, der VR-Bank Kreis Steinfurt eG und der Vereinigten Volksbank Münster eG zur zweitgrößten Volksbank in NRW – der Volksbank Münsterland Nord eG.

Bis zu seinem Ausscheiden profitierte der Bauausschuss von Sickmanns zuverlässiger Arbeit und seinem Engagement. Nun möchte er dazu beitragen, den Aufsichtsrat der Volksbank zu verjüngen und stellte daher sein Amt zur Verfügung.

Der mit unserer Region verankerte Diplom-Ingeneur leitet in seiner Heimat Hoetmar das Architekturbüro Sickmann. In den vergangenen Jahren unterstützte er mit Fachkompetenz als stellvertretender Vorsitzender des Bauausschusses den Aufsichtsrat.

Siegfried Mehring, stellv. Vorsitzender des Genossenschaftsverbandes, dankte Heribert Sickmann für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz im Namen der gesamten genossenschaftlichen Finanzgruppe. Mehring zeichnete ihn in Abwesenheit im Rahmen der diesjährigen Vertreterversammlung in Münster für seine besondere fachliche und menschliche Kompetenz in über zwei Jahrzehnten Aufsichtsratstätigkeit mit der Ehrennadel des Genossenschaftsverbandes in Gold aus.