Martin Gesigora - nach 12 Jahren als Aufsichtsrat gebührend verabschiedet

Münster, den 06.08.2020

Münster. Nach 12 Jahren im Aufsichtsrat wurde Martin Gesigora im Rahmen der diesjährigen Vertreterversammlung der Vereinigten Volksbank Münster eG als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender feierlich verabschiedet.

Die Karriere im genossenschaftlichen Ehrenamt begann für Gesigora im Jahr 2008 mit der Wahl in den Aufsichtsrat der damaligen Volksbank Münster eG. In dieser Funktion begleitete er die Genossenschaftsbank im Jahr 2014 bei der Fusion mit der Vereinigten Volksbank Telgte eG zur Vereinigten Volksbank Münster eG. Abschließend steht für Gesigora nun das Jahr 2020 im Zeichen der erfolgreichen Fusion der Volksbank Greven eG, der VR-Bank Kreis Steinfurt eG und der Vereinigten Volksbank Münster eG zur zweitgrößten Volksbank in NRW – der Volksbank Münsterland Nord eG.

Während seiner gesamten Zeit im Aufsichtsrat profitierten der Kredit- und Risikoausschuss (Vorsitz), der Prüfungsausschuss (bis 2018 Vorsitzender) sowie der Personalausschuss von Gesigoras umfangreicher Kompetenz und seinen gut vorbereiteten Anregungen. Er erreichte nun die satzungsgemäße Altersgrenze und stand für eine Wiederwahl daher nicht mehr zur Verfügung.


Der selbständige Steuerberater aus Münster blickt auf eine langjährige Tätigkeit als freiberuflicher Dozent im schwerpunktfach Bilanzierung für Wirtschaftsakademien und Banken zurück. Darüber hinaus ist Gesigora ordentliches Mitglied des Prüfungsausschusses für Steuerberater beim Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Als Präsident des bekannten Sportvereins USC Münster, steht er darüber hinaus für eine hohe Identifikation mit der Region.


Siegfried Mehring, stellv. Vorsitzender des Genossenschaftsverbandes dankte Martin Gesigora für seinen außergewöhnlichen ehrenamtlichen Einsatz im Namen der gesamten genossenschaftlichen Finanzgruppe. Mehring zeichnete ihn im Rahmen der Vertreterversammlung in Münster für seine besondere fachliche und menschliche Kompetenz in über einem Jahrzehnt Aufsichtsratstätigkeit mit der Ehrenurkunde des Genossenschaftsverbandes aus.