Cornelia Hesse – nach 2 Jahren als Aufsichtsrätin dankend verabschiedet

Münster, den 06.08.2020

Münster. Nach 2 Jahren im Aufsichtsrat wurde Cornelia Hesse im Rahmen der Vertreterversammlung der Vereinigten Volksbank Münster eG von ihrer Tätigkeit im Aufsichtsrat verabschiedet.

Die Mitarbeit im genossenschaftlichen Ehrenamt begann für Hesse im Jahr 2018 mit der Wahl in den Aufsichtsrat der Vereinigten Volksbank Münster eG.

Dieses Jahr steht für Hesse im Zeichen der erfolgreich begleiteten Fusion der Volksbank Greven eG, der VR-Bank Kreis Steinfurt eG und der Vereinigten Volksbank Münster eG zur zweitgrößten Volksbank in NRW – der Volksbank Münsterland Nord eG. Bis zu ihrem Ausscheiden profitierten der Kredit- und Risikoausschuss sowie der Personalausschuss von Hesses Kompetenz und ihren fachlichen Impulsen.

Nun möchte Hesse dazu beitragen, den Aufsichtsrat für die neue Volksbank Münsterland Nord eG neu aufzustellen. Sie stand für eine Wiederwahl daher nicht mehr zur Verfügung.

Die Diplom-Kauffrau ist Geschäftsführerin bei Schäper Sportgerätebau und leitet das Unternehmen erfolgreich mit ihrem Bruder Ulrich Schäper sowie ihrem Mann Dr. Josef Hesse in zweiter Generation.

Siegfried Mehring, stellv. Vorsitzender des Genossenschaftsverbandes dankte Cornelia Hesse für ihren ehrenamtlichen Einsatz im Namen der gesamten genossenschaftlichen Finanzgruppe. Sie wurde für die letzten zwei Jahren ihrer Aufsichtsratstätigkeit mit der Ehrenurkunde des Genossenschaftsverbandes im Rahmen der diesjährigen Vertreterversammlung in Münster in Abwesenheit ausgezeichnet.