Begleitzettel

Mit der Freigabe Ihrer Zahlungsverkehrsdateien im Internet ermöglichen wir Ihnen einen einfachen und transparenten Zahlungsverkehr.

 

Ersparen Sie sich Zeit und Wege

 

Die Freigabe von Zahlungsverkehrsdateien in unserem Internet-Banking trägt dazu bei, dass Ihr Zahlungsverkehr einfacher und transparenter wird. Wenn Sie z.B. Löhne und Gehälter von einem Servicerechenzentrum erstellen lassen, mussten Sie bisher immer einen unterschriebenen Begleitzettel bei Ihrer Volksbank einreichen. Diese beleghafte Einreichung entfällt durch die Freigabe im Internet-Banking: Ihre Zahlung wird mit der Eingabe einer TAN frei gegeben.

Um die Begleitzettelfreigabe im Internet nutzen zu können, ist eine Freischaltung durch Ihre Volksbank erforderlich. Darüber hinaus müssen Sie für die Nutzung des Online-Banking freigeschaltet sein und eine Einzelunterschriftsberechtigung zu dem Girokonto haben.

 

Sie nutzen für Zahlungsaufträge u.a. die EBICS-Begleitzettelfreigabe, z.B. für die Genehmigung von Zahlungen durch Steuerberater. Dieser Service wird von immer mehr Kunden in Anspruch genommen und erzeugt bei uns einen stark steigenden manuellen Bearbeitungsaufwand.
 
Zwischenzeitlich gibt es aber auch verbesserte technische Möglichkeiten für die elektronische Freigabe Ihrerseits. EBICS Zahlungsaufträge können auch von Ihnen über das HBCI / FinTS Verfahren freigegeben werden. Die VR-Networld Software 7 oder ProfiCash 11 unterstützen diese Funktionen bereits. Insofern Sie ein anderes Programm nutzen, sprechen Sie bitte mit dem Hersteller.